• ein_020414-1

Einen Routineeinsatz hatte die Feuerwehr Freistadt am 14. April um 02:00 Uhr morgens zu bewältigen. Um wahrscheinlich eventuelle Verkehrskontrollen durch die Gendarmerie ...

... zu entgehen, nahm ein Jugendlicher, der sich auf dem Heimweg von der Diskothek Schlag befand, eine Abkürzung mit seinem nichtangemeldeten Golf 2.

Aufgrund des doch erheblichen Alkoholkonsums dürfte der Angetrunkene vom Weg abgekommen sein und ist in Folge dessen gegen einen Strommasten geprallt. Bergungsversuche durch die Freunde missglückten und so musste die Feuerwehr, angefordert durch die Gendarmerie Freistadt, das verunfallte Fahrzeug über die Böschung ziehen.

Um eine Umweltverschmutzung durch das ausgeflossene Öl zu verhindern wurde ebenfalls stellenweise das Erdreich abgetragen.

Glück im Unglück! Wäre der Jugendliche nicht gegen den Strommasten geprallt, wäre er vermutlich auf dem Dach in der Feldaist zu liegen gekommen.

Die Feuerwehr Freistadt war mit 7 Mann und dem SRF und LFB, sowie mit dem Ölanhänger bis 03:20 Uhr im Einsatz.