• feuerwehr

Am 28.04. gegen 20.00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Freistadt zu einem Wasserschaden...

 

...in der Zaglaustraße alarmiert.

 

Innerhalb kürzester Zeit konnte die FF-Freistadt mit dem RLF Tunnel, dem KLFA und dem KDOF zum Einsatzort ausrücken.

 

Bei der Lageerkundung wurde festgestellt, dass das Wasser in einem Keller schon circa 15 cm hoch stand. Dieses Wasser kam von einem kleinen Raum neben dem Keller, welcher sich aufgrund des Baches, neben dem Haus, mit Wasser füllte.

 

Damit der Keller ausgepumpt werden konnte, musste zuerst der kleinen Nebenraum ausgepumpt werden. Dieser Raum füllte sich jedoch immer wieder. 

 

Aus diesem Grund wurde eine Tauchpumpe in dem Raum platziert und mittels Zeitschaltuhr so gesteuert, dass das Wasser nicht mehr zu hoch stieg und nicht mehr in den Keller gedrückt wurde.

 

Nach circa 4 Stunden konnte die Freiwillige Feuerwehr Freistadt ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Geschrieben von: Alexander Skijas