• feuerwehr

Am Freitag den 03. April gegen 18:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Freistadt zu einem Brandmeldealarm ins Landeskrankenhaus Freistadt alarmiert. Nach kurzer Zeit wurde die Feuerwehr ein zweites Mal alarmiert. Diesmal...

 

...mit dem Alarmtext "Brand Gebäude Menschenansammlung. Brand auf der Intensivstation".

 

Nachdem sich herausstellte, dass es auf der Intensivstation tatsächlich brennt wurde sofort die Alarmstufe 2 - weitere schlagkräftige Feuerwehren der Umgebung  - seitens der Landeswarnzentrale Linz ausgerufen. Innerhalb kürzester Zeit waren sieben Feuerwehren mit ca. 100 Mann vor Ort.

 

Beim Eintreffen der Feuerwehren war der Brand schon durch das hervorragend geschulte Personal gelöscht, die Patienten bereits evakuiert.

 

Die FF Freistadt übernahm die Belüftung des Gebäudes und überließ den Einsatzort anschließend der Polizei zur weiteren Brandursachenermittlung. Im Einsatz: FF Freistadt mit KDOF, RLF-T, KLF, TMB, TLF, TF mit 30 Mann, sowie die FF Grünbach, FF Kefermarkt, FF Lasberg, FF Rainbach/Mkr, FF St. Peter undFF Waldburg

 

Geschrieben von: Alexander Skijas